Was ist ein gutes Boxspringbett? Was Sie wissen sollten!

Was ist ein gutes Boxspringbett? Was Sie wissen sollten!

Woran genau erkennt man ein gutes Boxspringbett? Das ist bei dem riesigen Angebot, das es heutzutage gibt, gar nicht so einfach. Und ein Boxspringbett kauft man nicht jeden Tag. Natürlich wollen Sie das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit anderen Worten: ein Bett mit einem sehr hohen Schlafkomfort, das auch preislich attraktiv ist. Aber wie stellt man fest, was ein gutes Boxspringbett ist? Es gibt einige nützliche Tipps und Tricks. In diesem Blog erklären wir Ihnen, woran Sie ein gutes Boxspringbett erkennen können.

Warum ist fes wichtig, ein gutes Boxspringbett zu kaufen?

Gut zu schlafen ist wichtig für Ihre Energie und gute Laune. Wenn Sie schlecht schlafen, merken Sie das sofort an Ihrer Leistungsfähigkeit und auch an Ihrem Befinden. Die Investition in ein qualitativ hochwertiges Bett ist daher viel wichtiger, als wir denken. Sie bestimmt weitgehend Ihr tägliches Funktionieren und Ihr Energieniveau.

Auch ein Boxspringbett ist etwas, das man für eine lange Zeit kauft. Es ist also wichtig, sich darüber Gedanken zu machen. Schließlich geht es um Ihren Schlaf über einen Zeitraum von 20 oder 25 Jahren. Nehmen Sie sich also die Zeit, um die Qualitätsunterschiede zu prüfen. Es gibt Unterschiede in der Konstruktion des Schlafsystems selbst, die die Qualität bestimmen. Aber auch in der Art, Dicke und Menge der in der Matratze und im Lattenrost verwendeten Materialien.

Die Qualitätsunterschiede

Das Angebot an Boxspringbetten ist heutzutage riesig. Sowohl online als auch in den Geschäften. Woran erkennt man ein gutes Boxspringbett? Die Unterschiede liegen vor allem in der Basis, der Federung und der Matratze. Aber auch bei den Materialien des Boxspringbettes selbst. Bei billigeren Boxspringbetten werden oft weniger haltbare und robuste Materialien verwendet. Ein solches billigeres Boxspringbett hält oft nicht so lange.

Der Boden und die Federung

Der Boden eines Boxspringbettes besteht aus Federn. Zusammen mit den Federn in der Matratze sorgt dies für einen sehr hohen individuellen Schlafkomfort. Als Basis wird eine Feste Box, ein Bonell- oder ein Taschenfederkern verwendet. Eine Feste Box ist ein Unterbau mit einem Holzrahmen. Ein Bonell- oder Taschenfederkern hat ein offenes Federsystem. Aufgrund dieses offenen Federsystems sind Boxspringbetten sehr atmungsaktiv. Außerdem sorgt es für eine optimale Feuchtigkeitsregulierung. Das ist wichtig, weil wir jede Nacht viele Liter Feuchtigkeit verlieren.

Die Federn sind in Stoffbeuteln verpackt, die sich reihenweise im Boden befinden. Diese Reihen haben unterschiedliche Härtegrade. So entstehen die verschiedenen Komfortzonen, die zusätzlichen Halt bieten. Die Anzahl der Federn pro m2 bestimmt auch die Qualität der Federung. Die Bonellfederung ist fester und bietet eine bessere Unterstützung für ein hohes Körpergewicht.

Möchten Sie die beste Qualität? Wählen Sie dann Taschenfedern und eine hohe Anzahl von Federn pro m2. Eine Bonellfederung ist oft etwas günstiger, bietet aber auch eine sehr gute Qualität.

Die beste Taschenfederkernmatratze

Boxspringbettsysteme haben oft eine Taschenfederkernmatratze. Die Federung in dieser Matratze arbeitet mit der Federung in der Basis des Boxspringbetts zusammen. Dank dieser Doppelfederung bietet ein gutes Boxspringbett einen sehr hohen individuellen Schlafkomfort. Die meisten Hotels entscheiden sich daher auch für Boxspringbetten.

Eine qualitativ gute Taschenfederkernmatratze hat 7 Zonen. Es handelt sich um drei verstärkte und vier stützende Zonen für Nacken, Schultern und Hüfte. Diese Zonen erhöhen die Qualität und sorgen für einen optimalen Komfort der Matratze.

Stärke und Raumgewicht der Matratze

Eine gute Taschenfederkernmatratze hat eine Mindesthöhe von 21 cm. Die Komfortschichten sind dann im Durchschnitt zwischen 2 und 3 Zentimeter dick. Diese bestimmen auch die Qualität Ihrer Matratze. Matratzen von geringerer Qualität sind daher auch weniger dick. Eine 23 cm dicke Matratze bietet noch mehr Komfort. In diesem Fall besteht die Matratze aus zwei 4 cm dicken Komfortschichten.

Achten Sie auch auf das Raumgewicht des Schaums. Eine höhere Dichte sorgt für eine bessere Qualität der Matratze, die länger hält und atmungsaktiver ist. Das Raumgewicht wird in kg/m3 angegeben.

Der Topper

Möchten Sie ein Boxspringsystem kaufen? Dann können Sie eine Matratze mit oder ohne Topper aus verschiedenen Materialien wählen. Polyether ist eine billigere Option, Kalt- und Memory-Schaum sind die teureren.

Der Topper sorgt für zusätzlichen Komfort und verlängert zudem die Lebensdauer der Matratze. Mit anderen Worten: Mit einem Topper hält Ihre Matratze viel länger. Eine Investition, die sich bezahlt machen wird. Achten Sie auch auf die Dichte des Schaums. Für Kaltschaum ist zum Beispiel eine Dichte von 60 kg/m3 gut.

Im Allgemeinen gilt: Je dicker der Topper, desto bequemer ist er. Ein hochwertiger Topper ist also immer einige Zentimeter dick.

Die Lebensdauer eines Boxspringbetts

Viele Menschen, die ein billigeres Boxspringbett kaufen, wissen nicht, dass es auch weniger lange hält. Sie kaufen ein Bett für eine lange Zeit. Ein hochwertiges Boxspringbett hält mindestens 20 bis 25 Jahre. Dies gilt jedoch nicht für die Matratze. Die Lebensdauer einer hochwertigen Taschenfederkernmatratze beträgt etwa 10 Jahre, die eines Toppers 5 Jahre.

Günstigere Boxspringbetten sind oft aus billigeren Materialien hergestellt. Denken Sie an eine billigere Qualität des Schaums, weniger oder keine Federung im Boden oder einen Boden aus dünnem Holz oder Kunststoff. Die Lebensdauer dieser Boxspringbetten ist manchmal nur halb so kurz. Möchten Sie einen guten Preisvergleich machen? Beziehen Sie die erwartete Lebensdauer in Ihre Berechnung ein.

Möchten Sie die Lebensdauer Ihrer Taschenfederkernmatratze verlängern? Legen Sie eine Matratzentopper auf Ihre Matratze und schützen Sie sie mit einem dicken, hochwertigen Molton-Spannbettlaken.

Testen und Probeschlafen

Sie können das beste Boxspringbett haben, aber wenn es nicht zu Ihren persönlichen Wünschen und Vorlieben passt, ist es keine gute Wahl. Testen Sie daher ein Boxspringbett immer zuerst selbst. Erstens, indem man sich im showroom. länger darauf legt. Und durch Ausprobieren und Vergleichen verschiedener Boxspringbetten.

Probieren Sie Probeschlafen, wenn möglich. Denn nur durch Testen und Ausprobieren können Sie herausfinden, was wirklich zu Ihnen passt. Und das ist mindestens genauso wichtig wie die Qualität Ihres Boxspringbettes. Das beste Boxspringbett ist also vor allem eine persönliche und individuelle Wahl.